Grillpalast in Ausstellung zum Recycling Designpreis

Recycling Designpreis 2015
Der von Marc Benjamin Drewes betreute Pavillon Grillpalast wird im Rahmen des Recycling Designpreis 2015 im Marta Herford gezeigt. Die Ausstellung eröffnet am 6.9. und wird im Anschluss an weiteren Orten, u.a. im Stilwerk Berlin und Wien, gezeigt.
Der Grillpalast entstand während des 1:1 Projektes vom Fachgebiet Prof. Donatella Fioretti für das Projekt Dorf macht Oper vom Festland e.V. im Sommer 2014.

06.09.-01.11. Marta Herford

Tag der Architektur 2015 & Make City Festival

Tag der Architektur & Make City
Am 27. und 28.6. öffnen wir und alle weiteren Konzulát Studios unser Büro für alle Interessierte.
Am Samstag den 27. und Sonntag den 28.6. von 14:00 Uhr – 18:00 Uhr an im Rahmen des Tag der Architektur. Am 27.6. ab 17:00 Uhr zusätzlich im Rahmen des Make City Festivals. Die Abschlussparty des Festivals wird im vorgelagerten Club Konzulát stattfinden (ab 22:00 Uhr)! Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!!

TILE ENVY

TILE ENVY, © Cicada Books


Cicada Books
aus London haben das Buch TILE ENVY veröffentlicht. Darin wird auch unser Projekt BOX 117 vorgestellt.

Introduced and curated by tile maker, curator and devotee, Deborah Osburn, Tile Envy is an exploration of the most beautiful tile designs around the world today. 60 key personalities are profiled, ranging from established names to emerging designers. Luxurious photography and design make this a must have for design professionals and enthusiasts.

Wissenschaftszentrum Straubing

Erweiterung Wissenschaftszentrum Straubing
Der Neubau des Lehr- und Forschungsgebäudes schwebt als klarer Riegel leicht über der Hochwassermauer entlang der Uferstrasse. Mit der eindeutigen Ost-West-Orientierung und der Konzentration des Bauvolumens entlang der Straße wird ein klarer Abschluss des bebauten Raums geschaffen und der Freiraum zur Donau möglichst unberührt belassen.
Weiterlesen

Finalist DEUBAU-Preis 2016

Jury DEUBAU-Preis
marc benjamin drewes ARCHITEKTUREN und Jeong-Hoon Kim sind mit dem Projekt Studio 211 in der Finalrunde des DEUBAU-Preises 2016. Die Jury unter Vorsitz von Prof. Christian Baumgart, DAI hat nach der 1. Jurysitzung 15 Kandidaten benannt, die sich im November 2015 vor der Jury präsentieren können.

Goethe-Schule-Harburg

Goethe-Schule-Harburg - Perspektive Naturwissenschaften
Das große und sehr städtisch geprägte Gelände der Goethe-Schule-Harburg zeichnet sich auf den ersten Blick durch eine offensichtliche Heterogenität aus. Sieht man genauer hin so lassen sich jedoch Potentiale zu klareren Strukturen erkennen, die eine angemessene Differenzierung der internen Freiräume ermöglicht.
Wir begreifen die Goethe-Schule nach unserer vorgeschlagenen Erweiterung als eine Art städtische Perlenkette, die sich die deutlich wahrnehmbare Topographie hoch schlängelt. Ausgehend von dem neuen Eingangsgebäude mit Ganztagesbereich und Sportfunktion an der Eißendorfer Straße reiht sich Glied an Glied bis zum Endpunkt durch das neue Naturwissenschaftsgebäude an der Kerschensteinerstraße. Weiterlesen

Berliner Altbau

Berliner Altbau - Foto: Enric Duch
Die Renovierung einer Berliner Gründerzeitwohnung zeichnet sich durch kleine, behutsame Eingriffe aus, die den besonderen Altbaucharakter nicht zerstören und verdeckte Qualitäten wieder hervorholen. Weiterlesen

bamboo grid

bamboo grid - lounge space Das „bamboo grid“ ist ein modulares System für Messen, Ausstellungen oder andere temporäre Veranstaltungen. Dünne Bambushalme werden mit Kabelbindern zu einem dreidimensionalen Gitter verbunden. Das Grundmodul ist ein einfacher Würfel. der an den Rändern der Konstruktion durch unterschiedlich lang herausstehende Stäbe aufgelöst wird. Die Unschärfe des Abschlusses transportiert so formal die Möglichkeit der Erweiterbarkeit des Systems. Weiterlesen